Atem & Stimme

Atem und Stimme

Die Methode Schlaffhorst-Andersen

 

Der Atem ist der Anfang.
Er bewegt uns von Innen nach Außen und macht uns lebendig.

Die dreijährige schulische Ausbildung zur Atem-, Sprech- und Stimmlehrerin beinhaltet hochqualifizierte medizinische, sprachtherapeutische, musische und pädagogische Inhalte. Die Arbeitsweise geht auf die beiden Begründerinnen Clara Schlaffhorst und Hedwig Andersen zurück, die Anfang des letzten Jahrhunderts zu den Themen Atem und Stimme geforscht und gelehrt haben. Ergebnis ist eine funktionale Arbeit an Atem und Stimme die über ganzheitliche Wechselwirkungen die Regeneration beider bewirkt. Kernpunkt ist hierbei der dreiteilige Atem- und Bewegungsrhythmus: Anspannung, Abspannung und Loslassen.

Die fünf Regenerationswege (Atmung, Tönen, Rhythmus, Schwingen, Kreisen) sind in allen Übungen inhaltliche Grundlage. Sie sprechen im ganzheitlichen Sinne das vegetative als auch das somatische Nervensystem an. Dadurch kann auf unbewusstem wie auf bewusstem Wege Einfluss auf die Atem- und Stimmfunktionen genommen werden.

Wird der Körper über eine Atem-erweiternde Übung verändert, verändert sich reflektorisch die Atmung.

Ein angenehmes Vorstellungsbild gleicht das seelisches Befinden aus und prompt ist eine entspannende Atemreaktion zu spüren.

Auch der Geist hat als Reaktion auf einen klärenden Satz die Rhythmisierung der Atmung zur Folge.

Der Atem bildet das körperliche, geistige und seelische Innenleben ab. Er fasst zusammen, wie der Mensch ist. Auf diese Weise ist er die Verbindungsstelle zwischen Körper, Geist und Seele.

 

 

Kontakt:

© Atem- und Stimmschule I  Britta Süreth  Ostende 11
31542 Bad Nenndorf I Tel. 05723-9009995
I  Email senden

Impressum I Datenschutz I Cookie-Richtlinie

Rundmail/Newsletter

Du kannst dich hier anmelden um
Infobriefe rund um
die Angebote der Atem- und Stimmschule zu erhalten.